Chakra Meditation 1-7

Beschreibung

Chakra Meditation 1-7

 

 

 

Hier eine fantaschtische Hörprobe!!!

 

 

Der Aufbau unserer Chakra-Meditationen ist einzigartig

Ihr Geheimnis sind natürliche Frequenzgeber, welche ganz ohne Binaural Beats oder isochrone Frequenzen auskommen. Es sind unsere handgeschmiedete Klangschalen, die in der Frequenz des jeweiligen Chakras schwingen. Sie wurden von uns dafür in ihrem vollen Frequenzspektrum aufgenommen und mit, den jeweiligen Chakras zugeordneten Elementen, klanglich hinterlegt.

Die Meditationen sind zudem audio-visuell und benötigen in der Anwendung keine Kopfhörer. Sie können sowohl mit Ton alleine, als auch mit Ton und Bild angewendet werden.

Wir empfehlen dennoch, Kopfhörer zu verwenden, da die Wirkung schon alleine durch die dadurch gedämpften Umgebungsgeräusche nochmals zusätzlich verstärkt wird!

  • Chakra-Blockaden können sich lösen
  • Geschwächte Chakras werden mit Energie versorgt
  • Ganzheitliches Wohlbefinden und neue Lebensfreude können gewonnen werden

 

1.Chakra (Muladhara-, Basis- oder Wurzelchakra)

Mula = Wurzel, Dhara = Stütze
Element: Erde
Farbe: Rot
Lageentsprechung: Damm
Körperfunktion: Steißbein, Knochen, Dickdarm, Nägel, Zähne
Drüßenfunktion: Nebennieren
Geistige/spirituelle Ebene: Lebenswille, Urvertrauen, Selbsterhaltung
Komplementär-Chakra: Kronenchakra

Die Klangschale hat bei 93.19 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 68.1 (stärkstes Signal = 100): Dieser Teilton liegt mit 0.65% Abweichung im Schwingungsbereich Mondkulmination ( 93.8 Hz, 23. Oktave). Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem roten Licht des Farbspektrums und wird dem 1. Chakra zugeordnet.

2. Chakra (Svadhistana-, Sexual- oder Sakralchakra)

Svadhistana = Süße
Element: Wasser
Farbe: Orange
Lageentsprechung: unterhalb des Bauchnabels
Körperfunktion: Geschlechtsorgane, Nieren, Blase, Blutkreislauf
Drüßenfunktion: Hoden, Eierstöcke
Geistige/spirituelle Ebene: Körperbewusstsein, Kreativität, Sinnlichkeit, Arterhaltung
Komplementär-Chakra: Stirnchakra
Die Klangschale hat bei 106.32 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 100 (stärkstes Signal = 100): Dieser Teilton liegt mit 0.56% Abweichung im Schwingungsbereich Neptun (105.72 Hz, 39. Oktave) Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem gelborangenen Licht des Farbspektrums und wird sowohl dem 2. Chakra als auch dem 3. Chakra zugeordnet.
Die Klangschale hat bei 108.67 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 92.73 (stärkstes Signal = 100): Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem gelborangenen Licht des Farbspektrums und wird sowohl dem 2. Chakra als auch dem 3. Chakra zugeordnet.

3. Chakra (Manipura-, Nabel- oder Solarplexuschakra)

Manipura = leuchtendes Juwel
Element: Feuer
Farbe: Gelb
Lageentsprechung: Oberbauch
Körperfunktion:  Magen, Dünndarm, Leber, vegetatives Nervensystem
Drüßenfunktion: Bauchspeicheldrüse
Geistige/spirituelle Ebene: Emotionalität, Ichgefühl, Willenskraft, Selbstkontrolle
Komplementär-Chakra: Halschakra
Die Klangschale hat bei 115.4 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 100 (stärkstes Signal = 100): Dieser Teilton liegt mit 0.68% Abweichung im Schwingungsbereich Metonischer Zyklus (114.61 Hz, 36. Oktave). Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem gelben Licht des Farbspektrums und wird dem 3. Chakra zugeordnet.
Die Klangschale hat bei 117.75 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 30.81 (stärkstes Signal = 100): Dieser Teilton liegt mit 0.57% Abweichung im Schwingungsbereich Mondknotenumlauf (117.08 Hz, 36. Oktave). Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem gelben Licht des Farbspektrums und wird dem 3. Chakra zugeordnet.

4. Chakra (Anahata-, Brust- oder Herzchakra)

Anahata = ohne Makel
Element: Luft
Farbe: Grün
Lageentsprechung: Brustmitte auf Herzhöhe
Körperfunktion: Herz, Lunge, Blut, Arme und Hände
Drüßenfunktion: Thymusdrüse
Geistige/spirituelle Ebene: Mitgefühl, Liebe, Menschlichkeit
Komplementär-Chakra:
Die Klangschale hat bei 131.89 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 100 (stärkstes Signal = 100): Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem grünen Licht des Farbspektrums und wird dem 4. Chakra zugeordnet.

5. Chakra (Vishudda-, Kehlkopf- oder Halschakra)

Vishudda = Reinheit
Element: Äther
Farbe: Hellblau
Lageentsprechung: Kehlkopf
Körperfunktion: Hals, Kehlkopf, Speise- und Luftröhre, Nacken, Schultern, Kiefer
Drüßenfunktion: Schilddrüse und Nebenschilddrüse
Geistige/spirituelle Ebene: Kommunikation, Wahrheit, Inspiration
Komplementär-Chakra: Solarplexuschakra
Die Klangschale hat bei 264.79 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 100 (stärkstes Signal = 100): Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem blaugrünen Licht des Farbspektrums und wird sowohl dem 4. Chakra als auch dem 5. Chakra zugeordnet.
Die Klangschale hat bei 269.16 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 17.6 (stärkstes Signal = 100): Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem blaugrünen Licht des Farbspektrums und wird sowohl dem 4. Chakra als auch dem 5. Chakra zugeordnet.

6. Chakra (Ajna- oder Stirnchakra)

Ajna = Wissen
Element:
Farbe: Dunkelblau, Indigo
Lageentsprechung: Stirnmitte über der Nasenwurzel
Körperfunktion: Kleinhirn, Nervensystem, Hormonsystem, Augen, Ohren, Nase, Nebenhöhlen
Drüßenfunktion: Hirnanhangdrüse (Hypophyse)
Geistige/spirituelle Ebene: Phantasie, Weisheit, Intuition, Wahrnehmung
Komplementär-Chakra: Sakralchakra
Die Klangschale hat bei 295.4 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 100 (stärkstes Signal = 100): Dieser Teilton liegt mit 0.10% Abweichung im Schwingungsbereich Saturn (295.7 Hz, 38. Oktave). Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem indigoblauen Licht des Farbspektrums und wird dem 6. Chakra zugeordnet.
Die Klangschale hat bei 590.81 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 2.04 (stärkstes Signal = 100): Dieser Teilton liegt mit 0.09% Abweichung im Schwingungsbereich Saturn (591.4 Hz, 39. Oktave). Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem indigoblauen Licht des Farbspektrums und wird dem 6. Chakra zugeordnet.

7. Chakra (Sahasrara-, Scheitel- oder Kronenchakra)

Sahasrara = Tausendfältig
Element:
Farbe: Weiß, Violett, Gold
Lageentsprechung: höchster Punkt des Kopfes
Körperfunktion: Gehirn, Organismus als Gesamtheit
Drüßenfunktion: Zirbeldrüse (Epiphyse)
Geistige/spirituelle Ebene: Selbstverwirklichung, Erleuchtung
Komplementär-Chakra: Wurzelchakra
Die Klangschale hat bei 326.36 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 19.04 (stärkstes Signal = 100): Dieser Teilton liegt mit 0.98% Abweichung im Schwingungsbereich Hopiton (329.6 Hz, 1. Oberton). Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem violetten Licht des Farbspektrums und wird dem 7. Chakra zugeordnet.
Die Klangschale hat bei 329.72 Hz einen Teilton mit einer Signalintensität von 100 (stärkstes Signal = 100): Dieser Teilton liegt mit 0.03% Abweichung im Schwingungsbereich Hopiton (329.6 Hz, 1. Oberton). Der Teilton ist schwingungsverwandt mit dem violetten Licht des Farbspektrums und wird dem 7. Chakra zugeordnet.

Die Meditationen stärken und harmonisieren das jeweilige Chakra auf sanfte Weise

Chakra Meditation 1-7

0.00
9.4

Preis / Leistung

10.0/10

Inhalt / Qualität

8.7/10

Umsetzbarkeit

9.4/10

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Chakra Meditation 1-7“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.